Kontrollen

Prüfen und genießen

„Qualität ist das, woran man sich noch lang erinnert, wenn der Preis längst vergessen ist!“ (Lucas, 19.Jh.)

Unsere Produkte lassen sich prüfen und genießen!

Qualität beginnt im Kopf
Zwar sind wir überzeugt, nur beste Qualität zu bieten, doch müssen wir uns ständig darum bemühen. Genaue Planung der Fruchtfolge und Kulturmaßnahmen sollen unsere Pflanzen und Bäume von vornherein stärken. Warum? Um sie gegen Krankheiten und vor Schädlingen widerstandsfähiger zu machen. Nahrhafter Kompost stärkt besonders das Bodenleben, denn nur in LEBENdigem Boden gedeihen LEBENsmittel.

Hygienestandards sind selbstverständlich
Bei allen Verarbeitungsprodukten gibt es strenge Auflagen. Zusätzlich zu den erforderlichen Räumen und Maschinen müssen auch die einzelnen Verarbeitungsschritte selbst, genau beobachtet und dokumentiert werden. Besonderes Augenmerk wird dabei auf kritische Punkte, wie z.B. ständige Temperaturkontrolle beim Pasteurisieren, gelegt.

Kontrollen gehören dazu
Zusätzlich zur Eigenkontrolle, die kritische Situationen vermeiden soll, geben Ihnen regelmäßige Überprüfungen einer unabhängigen Kontrollfirma die nötige Sicherheit (Austria Biogarantie, www.abg.at). Dabei müssen wir genaue Aufzeichnungen über Einkäufe (Biosaatgut, Biogewürze, ...) und Verkäufe vorweisen, damit auch der Warenfluss am Biosektor nachvollziehbar ist. Die Biobauern garantieren derzeit, als einzige, wirklich gentechnikfreie Lebensmittel. Natürlich werden wir auch vom Lebensmittelinspektorat sowie vom Landwirtschaftsministerium über die AMA beobachtet ( www.ama.at ).

Genießen wird im Wettbewerb bestätigt
Darüber hinaus nehmen wir an Qualitätsuntersuchungen und Verkostungen teil. Einige Langzeitversuche wurden mit unseren Äpfeln gemacht. Dabei werden die Qualitätsunterschiede zwischen Äpfeln aus Bioanbau und integriertem Anbau beschrieben (Ludwig Boltzmann Institut für biologischen Landbau 1999/2000).