Unsere Äpfel schmecken ausgezeichnet, ihre Vitamine lassen uns gesund über den Winter kommen

plakat

Es gibt viele Sorten Äpfel Äpfel

Da unsere Äpfel wieder vom Frost dezimiert wurden, haben wir von langjährigen Biobauernkollegen Äpfel in unserem hofeigenen Kühllager. Natürlich nur solche, wo uns der Geschmack und die Arbeit der Bauernfamilien überzeugte. Damit können wir Sie wieder mit guter Qualität verwöhnen. Es gibt derzeit: Arlet, Topaz, Rubinette, Elstar, Gala, Jonagored, Klöcher Maschansker, Goldrenette

Brotbacktermine: 14 tägig,

nächste Termine: Mittwoch, 17. und 31.1.2018, im Februar kein Brot,

14. und 28.3., 11. und 25.4.,Dienstag 8. (wegen Christi Himmelfahrt) und Mi 23.5. sowie 6. und 20.6.2018

 

Unser Apfelsaft naturtrüb ist der Sieger 2016! (2017 nahmen wir nicht teil, weil wir zuwenig eigene Äpfel ernten konnten.) Zusätzlich gab es Silber für Apfel Karottensaft und Bronze für Pfirsichnektar und zwei Apfelsäfte! Gold erhielt unser Apfel Aroniasaft bei der Alpen Adria Verkostung 2016 und Silber gab es für Apfelsaft naturtrüb und Apfel Karottensaft!


Wir machen keine Zufallstreffer, sondern beständige Qualität!

 

 

Wien-Liefertermin: Donnerstag, 18. Jänner 2018

 


Herzlich willkommen auf unserem Biobauernhof!     


Als wir in den frühen 80iger Jahren, des vorigen Jahrhunderts, mit der Umstellung auf biologische Wirtschaftsweise begannen zweifelten nicht wenige BerufskollegInnen an unserem Verstand. Biologisch mochte ja gut sein, aber wir würden nicht davon leben können.

Unser vielseitiger Biobetrieb lebt noch immer. Mittlerweile begeistern sich viele Kunden für unsere hervorragenden LEBENSmittel. Teilweise kommen unsere Produkte viel herum. Sie reisen in fast alle Teile Österreichs oder mit Urlaubsgästen in andere Länder Europas.

Wir sind inzwischen Vorzeigebetrieb geworden. Mit viel persönlichem Einsatz haben wir unsere Produktpalette ausgebaut. Auch haben wir immer wieder regionale Impulse für Kooperationen gesetzt. Dabei spricht die Qualität unserer Produkte längst für sich selbst, das Beweisen auch die vielen Auszeichnungen.

Sollten auch Sie zu denjenigen gehören, die mit gutem Gewissen Gutes genießen wollen, kommen Sie doch zu Besuch. Virtuell auf der Homepage oder real auf unseren Bauernhof. Vergessen Sie aber nicht vorher Kontakt aufzunehmen, damit wir da sind und uns für Sie Zeit nehmen können. Nicht zu vergessen, das jährliche Hoffest am 2.Sonntag im September. Dabei können Sie viele Eindrücke mitnehmen. Wer in unserem Ambiente feiert, fühlt sich sicher sehr wohl. Das verdanken wir, unter anderem auch dem Planer unserer wunderschönen Halle,Thomas Teubl vom Plankreis Hartberg.